Montag, 12. Dezember 2016

Ι2. тüяcнєη ❄︎

Hallo meine Lieben,

Weihnachten rückt immer näher und auch unserer Weihnachtsgeschichte hat dann auch ein Ende.
Ich hoffe sehr dass ihr Gefallen daran gefunden habt und sie gerne liest.
Nur ich dachte mir, ich muss doch eine Art Adventskalender auf meinem Blog machen, sonst ist es doch langweilig.
Somit habt ihr jeden Tag was schönes zu lesen und die Zeit vergeht vielleicht ein klein bisschen schneller.
Also ich wünsche euch dann viel Spaß beim Lesen! ❤︎

Während die Wichtel und Wichtelmädchen eifrig weiterarbeiteten, passierte im Menschendorf genau das, was die Wichtel gerne wollten.
Das kleine Mädchen hatte ihren Eltern aufgeregt erzählt, was es gesehen und gehört hatte.
Die beiden hatten sich zwar nur angelächelt und es für Fantasie gehalten, dass ein Engel aufgetaucht war, aber die Idee mit dem Backen, Schmücken und Zusammensitzen fanden sie eigentlich ganz gut.
In der Schule konnte sich die Kleine auch nicht zurückhalten, ihren Klassenkameraden zu erzählen, was der Engel ihr gesagt hatte.
Mit offenen Mündern hörten alle Kinder zu, einen richtigen Engel hatte noch keiner gesehen!
Und diese Kinder wiederum erzählten es ihren Eltern weiter. Gerade vom Plätzchen backen waren viele Familien sehr begeistert und die Verkäuferinnen im Supermarkt wunderten sich sehr, weshalb auf einmal alle kamen, um Mehl, Zucker und Eier zu kaufen, ein größerer Andrang als je zuvor!
Weil die Zeit immer schneller verging, bis es Weihnachten wurde, war auch bald das Supermarktregal mit den Christbaumkugeln ausverkauft.

+We Heart It 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen